Logo arbeitgeberbasel - Zurück zur Startseite

Neuigkeiten

Donnerstag 23. Oktober 2014

Unnötige Zwangsmassnahmen gegen Lohndiskriminierung

Der Bundesrat will die Arbeitgeber gesetzlich dazu verpflichten, regelmässig eine Lohnanalyse durchzuführen und die Durchführung durch Dritte kontrollieren zu lassen. Aus der Sicht des Schweizerischen Arbeitgeberverbandes sind...mehr »


Im Fokus

Komitee beider Basel kämpft gegen Ecopop

Einmal mehr steht für unsere Region viel auf dem Spiel, wenn das Schweizer Stimmvolk am 30. November über die Ecopop-Initiative abstimmen wird. Noch bevor die Masseneinwanderungsinitiative umgesetzt ist, besteht die Gefahr, dass das Volk mit einem Ja ein weiteres riskantes "Zeichen" gegen Bundesbern setzten möchte.

Ein breit abgestützes und parteiübergreifendes Komitee beider Basel setzt sich für ein Nein zur Ecopop-Initiative ein. Die Initiative verlangt eine starre Quote und will ein Bevölkerungswachstum von 0,2% festschreiben. Damit entgeht uns jegliche Möglichkeit unsere Zuwanderung selbst zu steuern. Ecopop will weiter die Umwelt stärken. Der Ansatz ist aber falsch, nicht die Menschen sind das Problem, sondern der Energieverbrauch pro Kopf.

Ferner will die Initiative jährlich 200 Millionen Franken für die Familienplanung in Entwlickungsländer einsetzten. Indem wir unsere Grenzen schliessen und Verhütungsmittel verteilen werden jedoch keine Probleme gelöst. Deshalb werden sich das Komitee beider Basel entschieden gegen "Ecopop" einsetzen, damit die Initiative abgelehnt wird.

Webseite Ecopop NEIN

Zur Medienmitteilung

Co-Präsidium und Mitglieder des Komitees beider Basel "Ecopop NEIN"

 

 

29. Oktober 2014: Spagat Beruf und Betreuungsaufgaben - Veranstaltung mit Podiumsdiskussion

Berufliche Ansprüche, traditionelle Familienbilder und neue Dienstleistungen kollidieren. In der modernen Gesellschaft entsteht ein Spannungsfeld zwischen dem idealisierten Familienleben und der Angehörigenbetreuung. Traditionelle Werte sowie moderne Konzepte und Ansprüche der Pflege prallen aufeinander. In Zukunft werden deshalb die Zusammenarbeit sowie die Arbeitsteilung zwischen Angehörigen und Fachpersonen in der Pflege unausweichlich sein.

Die profawo Basel (ehemals Childcare Service)  organisiert zum Thema eine Veranstaltung mit Prof. Dr. François Höpflinger, Alters- und Generationenforscher, sowie anschliessender Podiumsdiskussion.

Der Anlass findet am Mittwoch, 29. Oktober 2014, von 11.00 bis 12.30 Uhr im Bürgerlichen Waisenhaus Basel statt. Anmeldeschluss ist der 22. Oktober 2014.

Anmeldung

 

 

Jubiläumsfeier 15 Jahre EURES Transfrontalier Oberrhein/Rhin Supérieur

Das deutsch-französische Netzwerk EURES-T (European Employment Services Transfrontalier) unterstützt Arbeitgeber und Stellensuchende bei der grenzüberschreitenden Personal- und Arbeitssuche in der trinationalen Region Oberrhein. 1999 gegründet, feiern wir unseren Geburtstag und laden Sie dazu herzlich ein.

Die Jubiläumsfeier findet am Donnerstag 13. November 2014 im Regierungspräsidium, Schwarzwaldsaal, Bissierstrasse 7, in 79114 Freiburg im Brsg. statt. Die Feier dauert von 16:00 bis ca. 19:00 Uhr.

Ausschreibung

 

 

Suche arbeitgeberbasel.ch

 

  Inhalt

Kontakt

Arbeitgeberverband Basel

Aeschenvorstadt 71
Postfach
CH-4010 Basel

Telefon: +41 (0)61 205 96 00
Fax: +41 (0)61 205 96 09
E-Mail: info [at] arbeitgeberbasel.ch 

Kontaktformular 

Nächste Veranstaltungen

27. Oktober 2014: Herbstevent Mythos «Joggeli»

17.00 Uhr, Premium Lounge, Stadion St. Jakob-Park, Basel
Anlass ist bereits ausgebucht!

 

 

 

  



Arbeitgeberbasel

Quelle im Internet: http://www.arbeitgeberbasel.ch/