Stellenmeldepflicht 2023: Weniger Stellenmeldungen aufgrund weniger meldepflichtiger Berufsarten

Freitag, 24. Mai 2024 Der 5. Monitoringbericht des SECO über den Vollzug der Stellenmeldepflicht zeigt, dass im Jahr 2023 deutlich weniger Stellen gemeldet wurden als im Vorjahr. Während im Jahr 2022 insgesamt 476 597 meldepflichtige Stellen gemeldet wurden, waren es im vergangenen Jahr noch 287 671. Dies ist auf den Rückgang der Arbeitslosigkeit im Jahr 2022 zurückzuführen, der zu weniger meldepflichtigen Berufsarten im Vollzugsjahr 2023 geführt hat.22 zurückzuführen, der zu weniger meldepflichtigen Berufsarten im Vollzugsjahr 2023 geführt hat.

Medienmitteilung SECO

Arbeitslosen­quote im April leicht gesunken

Dienstag, 7. Mai 2024 Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende April 2024 106’957 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 1’636 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank damit von 2,4% im März 2024 auf 2,3% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 16’423 Personen (+18,1%).

In den beiden Basel ist die Arbeitslosenquote im April 2024 nochmals stabil geblieben – im Kanton Basel-Stadt liegt sie aktuell bei 3.8% (0.0% gegenüber Vormonat, +0.8% gegenüber Vorjahresmonat), im Kanton Baselland noch immer bei 2.2% (0.0% / +0.4%).

Medienmitteilung SECO

2 x NEIN zu den Prämien-Initiativen!

Freitag, 3. Mai 2024 Der Vorstand des Arbeitgeberverbands Region Basel hat die Parolen für die Volksabstimmungen vom 9. Juni 2024 gefasst. Er sagt sowohl zur «Prämien-Entlastungs-Initiative» als auch zur «Kostenbremse-Initiative» klar NEIN.

Medienmitteilung

Erleichterte Integration von vorläufig aufgenommenen Personen in den Arbeitsmarkt

Mittwoch, 1. Mai 2024 Vorläufig aufgenommene Personen können ihren Wohnsitz künftig einfacher in einen anderen Kanton verlegen, wenn sie dort arbeiten. Auch anderen ausländischen Personen wird der Zugang zum Arbeitsmarkt erleichtert. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 1. Mai 2024 die entsprechenden Gesetzes- und Verordnungsänderungen auf den 1. Juni 2024 hin in Kraft gesetzt. Zudem hat er Aussprache über das weitere Vorgehen zu den Einschränkungen für Auslandreisen von Personen aus dem Asyl- und Ausländerbereich geführt.

Medienmitteilung Bundesrat

Der Bundesrat lockert den Zugang zur beruflichen Grundbildung in Härtefällen

Mittwoch, 1. Mai 2024 Abgewiesene Asylsuchende und jugendliche Sans-Papiers sollen einfacher eine Berufsausbildung absolvieren können. In Erfüllung eines Auftrags des Parlaments hat der Bundesrat an seiner Sitzung vom 1. Mai 2024 eine entsprechende Verordnungsänderung verabschiedet. Künftig müssen die betroffenen Personen statt wie bisher während fünf Jahren nur noch während zwei Jahren die obligatorische Schule in der Schweiz besucht haben, um ein Härtefallgesuch im Hinblick auf eine Berufsausbildung einreichen zu können. Die Änderung tritt am 1. Juni 2024 in Kraft.

Medienmitteilung Bundesrat

Eingliederung in den ersten Arbeitsmarkt: Bund und Arbeitgeberverband vereinbaren branchenspezifische Massnahmen

Montag, 29. April 2024 Menschen mit gesundheitlichen Problemen sollen möglichst im ersten Arbeitsmarkt verbleiben oder rasch wieder integriert werden. Mit diesem Ziel haben der Schweizerische Arbeitgeberverband (SAV) und das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) Ende 2022 eine Zusammenarbeitsvereinbarung unterzeichnet. Es ist die erste dieser Art. Nun haben die beiden Parteien die konkrete Umsetzung beschlossen. Der Bund unterstützt den Dachverband darin, branchenspezifische Massnahmen für seine Mitglieder auszuarbeiten und verstärkt über die Eingliederungsleistungen der IV zu informieren. Mit der Durchführung wurde der Verein Compasso beauftragt.

Medienmitteilung SAV

Zufriedenstellelnde Lehrstellensituation

Dienstag, 16. April 2024 Der Lehrstellenmarkt präsentiert sich weitgehend stabil. Gesamtschweizerisch wurden per Ende März 2024 knapp 40’000 Lehrverträge abgeschlossen. Damit bewegt sich die Lehrstellenvergabe auf Vorjahresniveau. Gleichzeitig waren auf dem offiziellen Lehrstellennachweis der Kantone rund 26’000 offene Lehrstellen für den Lehrbeginn 2024 ausgeschrieben. Themen rund um die Lehrstellensuche und -vergabe greift vom 13. bis 17. Mai 2024 auch die «Woche der Berufsbildung» auf.

Medienmitteilung Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI

Arbeitslosen­quote verharrt bei 2,4%

Montag, 8. April 2024 Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende März 2024 108’593 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 3’286 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote ist zwar leicht gesunken, verharrte aber bei 2,4% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 15’838 Personen (+17,1%).

Auch in den beiden Basel ist die Arbeitslosenquote im März 2024 stabil geblieben – im Kanton Basel-Stadt liegt sie aktuell bei 3.8% (0.0% gegenüber Vormonat, +0.8% gegenüber Vorjahresmonat), im Kanton Baselland noch immer bei 2.2% (0.0% / +0.3%).

Medienmitteilung SECO

Aus Arbeitgebersicht fragwürdig: So will der Bundesrat die Finanzierung der 13. AHV-Rente sichern

Mittwoch, 27. März 2024 Die 13. AHV-Altersrente soll ab 2026 einmal jährlich ausbezahlt und nachhaltig finanziert werden. An seiner Sitzung vom 27. März 2024 hat der Bundesrat die Eckwerte für die Umsetzung der Volksinitiative festgelegt, die am 3. März 2024 angenommen wurde. Die 13. Monatsrente verursacht 2026 zusätzliche Ausgaben von 4,2 Milliarden Franken. Der Bundesrat hat sich auf zwei Varianten zur Deckung dieser Mehrausgaben verständigt. Eine Variante sieht eine Finanzierung ausschliesslich über eine Erhöhung Lohnbeiträge vor. Eine zweite Variante eine kombinierte Erhöhung von Lohnbeiträgen und Mehrwertsteuer. Damit will der Bundesrat verhindern, dass die Finanzen der AHV sich rasch verschlechtern. Um eine zusätzliche Belastung der Bundesfinanzen zu vermeiden, soll zudem der Bundesbeitrag temporär reduziert werden.
Der Bundesrat verfolgt einen engen Zeitplan, um die Umsetzung und Finanzierung der 13. Rente bis 2026 sicherzustellen. Er hat dem EDI den Auftrag gegeben, bis im Sommer 2024 eine Vernehmlassungsvorlage mit den beschlossenen Eckwerten vorzulegen. Bis Herbst 2024 soll dann die Botschaft zuhanden des Parlaments folgen. Der Arbeitgeberverband Region Basel wird sich kritisch in den Vernehmlassungsprozess einbringen. Die Mehrausgaben sollen nicht Erwerbstätige über Löhne mehr belasten. Vielmehr braucht es schnell eine AHV-Sanierungsvorlage, die auch strukturelle Maßnahmen aufgrund der demografischen Entwicklung enthält.

Medienmitteilung Bundesrat

Stellungnahme Schweizerischer Arbeitgeberverband SAV

Stabile Lohnentwicklung trotz wirtschaftlichen Herausforderungen

Dienstag, 19. März 2024 Die ersten Ergebnisse der Schweizerischen Lohnstrukturerhebung (LSE) 2022 zeugen von einer bemerkenswert stabilen Lohnsituation. Davon deuten sowohl der gestiegene Medianlohn als auch die Lohnschere, die zwischen 2020 und 2022 leicht geschlossen werden konnte. Angesichts dessen, dass der Erhebungszeitraum durch die Coronapandemie geprägt war, ist diese Stabilität erfreulich.

Medienmitteilung Schweizerischer Arbeitgeberverband

Bundesrat will inländisches Arbeitskräftepotenzial weiter fördern

Freitag, 15. März 2024 Der Bundesrat hat heute eine Gesamtschau zur Förderung des inländischen Arbeitskräftepotenzials verabschiedet. Die Ergebnisse des Berichts zeigen, dass sich die arbeitsmarktlichen Kennzahlen in den letzten Jahren positiv entwickelt haben und die bestehenden Massnahmen bereits heute einen wichtigen Beitrag zur Förderung und Ausschöpfung des inländischen Arbeitskräftepotenzials leisten. Dennoch besteht bei gewissen Zielgruppen noch Potenzial zur Erhöhung der Arbeitsmarktbeteiligung. Damit dieses Potenzial im bestehenden Rahmen zukünftig noch zielgerichteter ausgeschöpft werden kann, hat der Bundesrat entsprechende Aufträge erteilt.

Medienmitteilung Bundesrat

Bildung stärken – Luca Urgese ins Erziehungsdepartement!

Donnerstag, 14. März 2024 Nach dem ersten Wahlgang vom 3. März und dem Rückzug der anderen Kandidaten ist die Wahl von Conradin Cramer als neuer Regierungspräsident unbestritten. Im zweiten Wahlgang am 7. April geht es also vor allem darum, wer ihm in das Erziehungsdepartement nachfolgt. Luca Urgese hat nun zehn Massnahmen vorgestellt, die dafür sorgen sollen, dass unsere Kinder von einer guten Bildung profitieren. Er unterstrich dabei, wie bedeutend unserer Volksschulen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und als Grundlage dafür sind, um persönliche Ambitionen zu verwirklichen. Der Arbeitgeberverband Region Basel macht sich für die Wahl von Luca Urgese stark.

weitere Informationen

Höchstbezugsdauer von Kurzarbeitsentschädigung

Donnerstag, 14. März 2024 Das WBF trifft die notwendigen Vorbereitungen, um dem Bundesrat im Sommer bei unveränderter Wirtschaftslage eine Verlängerung der Höchstbezugsdauer von Kurzarbeitsentschädigung von zwölf auf achtzehn Monate vorzuschlagen. Die mit wirtschaftlichen Problemen konfrontierten Unternehmen würden dadurch mehr Zeit haben, um sich an die Marktlage anzupassen. Um Kurzarbeitsentschädigung beanspruchen zu können, sind weiterhin die generellen Voraussetzungen einzuhalten.

Medienmitteilung Bund WBF

Arbeitslosen­quote leicht gesunken

Donnerstag, 7. März 2024 Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Februar 2024 111’879 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 1’296 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank damit von 2,5% im Januar 2024 auf 2,4% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 13’427 Personen (+13,6%).

In den beiden Basel ist die Arbeitslosenquote im Februar 2024 leicht gesunken bzw. stabil geblieben – im Kanton Basel-Stadt liegt sie aktuell bei 3.8% (-0.1% gegenüber Vormonat, +0.7% gegenüber Vorjahresmonat), im Kanton Baselland noch immer bei 2.2% (+0.0% / +0.3%).

Medienmitteilung SECO

AHV: Nun braucht es eine Sanierungsvorlage!

Sonntag, 3. März 2024 Schwarzer Tag für die AHV: Nein zur Renteninitiative, die die AHV nachhaltiger finanzierten wollte, und Ja zur nicht finanzierten 13. AHV-Rente. Die AHV ist nun zulasten der kommenden Generationen stark unter Druck: Die Mehrausgaben von bis zu 5 Milliarden Franken müssen zuätzlich finanziert werden und sollen nicht Erwerbstätige über Löhne mehr belasten. Bundesrat und Parlament sind gefordert: Es braucht jetzt schnell eine AHV-Sanierungsvorlage.

Medienmitteilung Schweizerischer Arbeitgeberverband

Komitee beider Basel gegen die 13. AHV-Rente

Anhaltend positive Beschäftigungslage im 4. Quartal 2023

Freitag, 23. Februar 2024 Im 4. Quartal 2023 ist die Gesamtbeschäftigung (Anzahl Stellen) in der Schweiz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 1,7% gestiegen (saisonbereinigt +0,4% zum Vorquartal). In Vollzeitäquivalenten gerechnet war dies ein Anstieg an Beschäftigten von 1,7%. Die Unternehmen meldeten 10 900 (–9%) offene Stellen weniger als noch ein Jahr zuvor und der Indikator der Beschäftigungsaussichten ist trotz verhaltener Einschätzung immer noch positiv. Dies geht aus den neuen Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.

Medienmitteilung Bundesrat

Stabile Lehrstellensituation

Dienstag, 20. Februar 2024 Erste Trendmeldungen aus den Kantonen zeigen für Anfang 2024 eine insgesamt stabile Lehrstellensituation, die mit dem Vorjahr vergleichbar ist. In der Deutschschweiz ist die Lehrstellenvergabe traditionell bereits weiter fortgeschritten. In der lateinischen Schweiz beginnt der Rekrutierungsprozess jeweils später. Einzelne Kantone melden, dass ein geburtenstarker Jahrgang in die berufliche Grundbildung eintritt.

Medienmitteilung Bundesrat

Arbeitslosen­quote erneut gestiegen

Mittwoch, 7. Februar 2024 Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Januar 2024 113’175 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 6’316 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote stieg damit von 2,3% im Dezember 2023 auf 2,5% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich die Zahl der Arbeitslosen um 12’399 Personen (+12,3%).

Auch in den beiden Basel ist die Arbeitslosenquote im Januar 2024 gestiegen – im Kanton Basel-Stadt liegt sie aktuell bei 3.9% (+0.4% gegenüber Vormonat, +0.8% gegenüber Vorjahresmonat), im Kanton Baselland bei 2.2% (+0.2% / +0.3%).

Medienmitteilung SECO

Kurzarbeitsentschädigung für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner

Mittwoch, 24. Januar 2024 Der Bundesrat hat am 24. Januar 2024 beschlossen, dass die Änderungen des Arbeitslosenversicherungsgesetzes (AVIG) und der Arbeitslosenversicherungsverordnung (AVIV) rückwirkend per 1. Januar 2024 in Kraft treten. So können Berufsbildnerinnen und Berufsbildner im Falle von Kurzarbeit die Ausbildung der Lernenden im Betrieb fortsetzen.

Medienmitteilung Bundesrat

Basler Wirtschaftsverbände empfehlen Conradin Cramer und Luca Urgese zur Wahl

Mittwoch, 24. Januar 2024 Die drei Wirtschaftsverbände Handelskammer beider Basel, Arbeitgeberverband Region Basel und Gewerbeverband Basel-Stadt empfehlen Conradin Cramer für das Regierungspräsidium und Luca Urgese neu für den Regierungsrat zur Wahl. Beide bringen grosse Erfahrung mit und setzen sich für die Anliegen der Wirtschaft ein.

Medienmitteilung

Auftakt ins «Rentenjahr»: Arbeitgeber engagieren sich für die künftigen Generationen

Montag, 15. Januar 2024 Gemeinsam mit prominenten Vertretern der nationalen Wirtschaft und Politik hat der Arbeitgeberverband Region Basel heute das Jahr 2024 als «Rentenjahr» eingeläutet. Sowohl die Entscheidung über eine 13. AHV-Rente und zur Renteninitiative vom 3. März als auch die noch später im Jahr zur Abstimmung kommende BVG-Revision sind für die Arbeitgeber von grösster Bedeutung. An der heutigen Medienkonferenz in Basel machten sie klar, dass die Rentensysteme demografische und gesellschaftliche Entwicklungen abbilden müssen und der Reformstau bei AHV und BVG endlich durchbrochen werden muss.

Medienmitteilung

Arbeitslosen­quote in Basel steigt leicht an

Dienstag, 9. Januar 2024 Das SECO hat am 9. Januar 2024 die neusten Zahlen zum Schweizer Arbeitsmarkt im Jahr 2023 publiziert. Aufgrund der schwächeren konjunkturellen Entwicklung setzte sich der Rückgang der Arbeitslosigkeit 2023 nur bis im Frühjahr fort. Seither steigt die Arbeitslosigkeit – ausgehend von einem historisch sehr tiefen Niveau – leicht an. Für das Berichtsjahr 2023 resultiert eine durchschnittliche Arbeitslosenquote von 2%, was einer Abnahme um 0,2 Prozentpunkte gegenüber 2022 (2,2%) entspricht.

Im Monat Dezember 2023 ist die Arbeitslosenquote im Kanton Basel-Stadt leicht gestiegen. Der Anstieg ist vor allem auf saisonale Effekte zurückzuführen. Hingegen ist die Jugendarbeitslosigkeit gesunken.

Medienmitteilung SECO

Medienmitteilung Kanton BS

Überblick über die wichtigsten Neuerungen 2024

Mittwoch, 3. Januar 2024 Per 1. Januar 2024 traten schweizweit und kantonal diverse Änderungen in Kraft, die auch Arbeitgeber betreffen. Auf Bundesebene sind insbesondere die AHV-21-Reform und die Erhöhung des Mehrwertsteuersatzes zu erwähnen. Neben diesen Änderungen traten am 1. Januar 2024 im Kanton Basel-Stadt sowie im Kanton Baselland verschiedene Erlasse bzw. Erlassänderungen, Vereinbarungen und Beschlüsse in Kraft, die für Arbeitgeber von Bedeutung sein können – so unter anderem in Baselland die interkantonale Vereinbarung über das öffentliche Beschaffungswesen.

Neuerungen Basel-Stadt

Neuerungen Baselland

Änderungen Sozialversicherungen Bund

Änderungen Sozialversicherungen Schweizerischer Arbeitgeberverband

Arbeitslosenquote steigt im November leicht an

Donnerstag, 7. Dezember 2023 Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende November 2023 98’011 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 4’448 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote stieg damit von 2,0% im Oktober 2023 auf 2,1% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 6’684 Personen (+7,3%).

Auch im Kanton Basel-Stadt ist die Arbeitslosigkeit im November in allen Bereichen angestiegen. Der Anstieg ist vor allem auf saisonale Effekte, insbesondere das schlechte Wetter im November zurückzuführen.

Medienmitteilung SECO

Medienmitteilung Kanton BS

Job&Life: Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben als Erfolgsfaktor

Montag, 4. Dezember 2023 Der Kanton Basel-Landschaft will kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben noch besser unterstützen. Dazu lanciert der Kanton in Zusammenarbeit mit der Familienfreundlichen Wirtschaftsregion des Arbeitgeberverbands Region Basel die neue Informationsplattform JOB&LIFE. Auf der Webseite finden regionale Betriebe konkrete Tipps für eine einfache und praxisnahe Umsetzung.

Zur Medienmitteilung

Zur Job&Life Plattform

Die Stärkung der höheren Berufsbildung im Zentrum

Dienstag, 21. November 2023 Der Weg für die politische Entscheidungsfindung zur Stärkung der höheren Berufsbildung wurde freigemacht. Dies ist eines der Ergebnisse des diesjährigen Spitzentreffens der Berufsbildung vom 20. November 2023. Zu den wichtigsten Massnahmen gehört die Einführung der ergänzenden Titel «Professional Bachelor» beziehungsweise «Professional Master» für die höhere Berufsbildung, die nun mit der Ausarbeitung einer Gesetzesvorlage vorangetrieben wird.

Medienmitteilung Schweizerischer Arbeitgeberverband

Stellenmeldepflicht: Liste der Berufe für 2024

Dienstag, 8. November 2023 Das SECO hat die neue Liste mit den meldepflichtigen Berufsarten für das Jahr 2024 publiziert. Die Berufsart mit den meisten Erwerbstätigen, die 2024 der Meldepflicht unterstehen werden, sind die Hilfsarbeitskräfte im Bau mit 73’507 Erwerbstätigen. Nicht mehr meldepflichtig sind unter anderem das Reinigungspersonal und Hilfskräfte in Büros, Hotels und anderen Einrichtungen mit insgesamt 80’000 Erwerbstätigen sowie Servicehilfskräfte mit 33’000 und Chefs de Service mit 4’000 Erwerbstätigen. Die Liste mit den meldepflichtigen Berufsarten soll den betroffenen Arbeitgebern eine frühzeitige Planung ermöglichen.

weitere Informationen

Arbeitslosenquote verharrt auf 2.0%

Dienstag, 7. November 2023 Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Oktober 2023 93’563 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 2’737 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote verharrte bei 2,0% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 3’927 Personen (+4,4%).

Im Kanton Basel-Stadt ist die Arbeitslosigkeit in allen Bereichen leicht gestiegen. Von 3.0% auf 3.1%. Eine Ausnahme bildet die Jugendarbeitslosigkeit.

Medienmitteilung SECO

Medienmitteilung Kanton BS

Lehrstellenangebot konstant

Freitag, 3. November 2023 Laut neusten Erhebungen des Nahtstellenbarometers haben im Sommer 2023 rund 86’000 Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren ihre obligatorische Schulzeit abgeschlossen. Davon haben 46 Prozent eine berufliche Grundbildung begonnen. 36 Prozent haben den allgemeinbildenden Weg eingeschlagen. Die restlichen 18 Prozent haben sich für eine Zwischenlösung entschieden. Im Anschluss daran möchten die meisten Jugendlichen eine berufliche Grundbildung starten. Der Grossteil der ausbildenden Unternehmen hat das Lehrstellenangebot verglichen mit 2022 konstant gehalten. Die Besetzung der angebotenen Lehrstellen ist mit 84 Prozent gleich wie in den Vorjahren.

Medienmitteilung SBFI

Schutzstatus S wird nicht aufgehoben

Mittwoch, 1. November 2023 Eine nachhaltige Stabilisierung der Lage in der Ukraine ist nicht absehbar. Der Schutzstatus S für Schutzsuchende aus der Ukraine wird deshalb nicht vor dem 4. März 2025 aufgehoben. Das hat der Bundesrat an seiner Sitzung vom 1. November 2023 entschieden. Erstmals hat er zudem ein Ziel für die Arbeitsmarktintegration definiert: Bis Ende 2024 sollen 40 Prozent der erwerbsfähigen Personen mit Status S einer Arbeit nachgehen.

Medienmitteilung Bundesrat

Weitere Informationen

Berufliche Vorsorge: Der Bundesrat beschliesst eine Anhebung des Mindestzinssatzes auf 1.25%

Mittwoch, 1. November 2023 Der Bundesrat hebt den Mindestzinssatz in der Beruflichen Vorsorge ab Januar 2024 um 0.25 Punkte auf 1.25% an. Dies hat er an seiner Sitzung vom 1. November 2023 beschlossen. Mit dem Mindestzinssatz wird bestimmt, zu wieviel Prozent das Vorsorgeguthaben der Versicherten im Obligatorium gemäss Bundesgesetz über die berufliche Vorsorge (BVG) mindestens verzinst werden muss.

Medienmitteilung Bundesrat

Effektiv- und Mindestlöhne sind 2023 um durchschnittlich 2,5% bzw. 1,9% gestiegen

Montag, 30. Oktober 2023 Die unterzeichnenden Sozialpartner der wichtigsten Gesamtarbeitsverträge (GAV) in der Schweiz haben für das Jahr 2023 eine nominale Erhöhung der Effektivlöhne um durchschnittlich 2,5% und der Mindestlöhne um durchschnittlich 1,9% beschlossen. Von der Effektivlohnerhöhung wurden 0,4% individuell und 2,1% kollektiv zugesichert. Dies geht aus der Erhebung über die gesamtarbeitsvertraglichen Lohnabschlüsse hervor, die vom Bundesamt für Statistik (BFS) durchgeführt wird.

Medienmitteilung BFS

Arbeitslosenquote stabil

Freitag, 6. Oktober 2023 Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende September 2023 90’826 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 945 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote verharrte bei 2,0% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 1’300 Personen (+1,5%).

Auch im Kanton Basel-Stadt gab es leicht weniger Arbeitslose als im Vormonat, die Arbeitslosenquote verharrte hier bei 3,0%.

Medienmitteilung SECO

Medienmitteilung Kanton BS

Initiative «Keine Steuerschulden dank Direktabzug»: Klares NEIN der Wirtschaft

Freitag, 29. September 2023 Die Basler Wirtschaftsverbände stellen sich dezidiert gegen das Ansinnen der gestern eingereichten Initiative für die Einführung eines Lohnabzugsverfahrens für Steuern. Dieses führt nur zu weiterem – völlig unnötigem – bürokratischem Aufwand und macht die Arbeitgeber zu Vollzugsgehilfen der Steuerverwaltung.

Medienmitteilung

SECO-Konjunkturprognose: Schweizer Wirtschaft wächst 2023 und 2024 deutlich unterdurchschnittlich

Mittwoch, 20. September 2023 Aufgrund des starken 1. Quartals revidiert die Expertengruppe Konjunkturprognosen ihre Wachstumsprognose für das Sportevent-bereinigte BIP im Jahr 2023 leicht nach oben (1,3 %; Prognose von Juni: 1,1 %). Hingegen dürfte das Wachstum im kommenden Jahr schwächer ausfallen als bisher erwartet (1,2 %; Prognose von Juni: 1,5 %). Damit würde die Schweizer Wirtschaft im laufenden und im kommenden Jahr deutlich unterdurchschnittlich wachsen.

Medienmitteilung SECO

Strategie öffentliche Arbeitsvermittlung 2030

Donnerstag, 14. September 2023 Seit der Gründung der Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) hat sich die Arbeitswelt und damit auch das Umfeld der öffentlichen Arbeitsvermittlung (öAV) stark verändert. Um den neuen Bedürfnissen von Stellensuchenden und Arbeitgebern gerecht zu werden, hat die Aufsichtskommission für den Ausgleichsfonds der Arbeitslosenversicherung (AK ALV) mit der «Strategie öAV 2030» im Sommer 2023 ein prägnantes und motivierendes Zielbild mit drei Wirkungsbereichen verabschiedet. Am 14. September 2023 ist diese Strategie auf dem Portal arbeit.swiss veröffentlicht worden.

Medienmitteilung SECO

Mehr unterzeichnete Lehrverträge als im Vorjahr

Dienstag, 12. September 2023 Die Lage auf dem Lehrstellenmarkt präsentiert sich positiv: Laut Trendmeldungen aus den Kantonen sind per Ende August über 76’000 Lehrverträge unterzeichnet worden. Im Vergleich zum August 2022 sind dies knapp 2'000 Lehrverträge mehr. Lehrverträge für Lehrbeginn 2023 können noch abgeschlossen werden.

Medienmitteilung SECO

Arbeitsmarkt: Arbeitslosigkeit im August leicht angestiegen

Donnerstag, 7. September 2023 Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende August 2023 89’881 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 2’280 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote stieg von 1,9% im Juli 2023 auf 2,0% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 1’491 Personen (-1,6%). Auch im Kanton Basel-Stadt ist ist die Arbeitslosigkeit im Kanton Basel-Stadt insgesamt leicht angestiegen.

Medienmitteilung SECO

Medienmitteilung Kanton BS

Aufruf zu wirtschaftsfreundlichem Wählen

Donnerstag, 31. August 2023 Die diesjährige Generalversammlung des Arbeitgeberverbands Region Basel stand ganz im Zeichen der nationalen Wahlen im Herbst. In einer pointierten Ansprache verurteilte Verbandspräsident Beat Hauenstein die vermehrten politischen Forde-rungen nach weniger Arbeitszeit und rief in diesem Zusammenhang dazu auf, am 22. Oktober möglichst viele wirtschaftsfreundliche Kräfte ins Bundesparlament zu wählen. Unterstützt wurde er in seinen Forderungen vom prominenten Gastredner, Ständerat und FDP-Präsident Thierry Burkart. Über 300 Mitglieder und Gäste aus Wirtschaft und Politik waren am 31. August 2023 in der Reithalle des Wenkenhofs in Riehen dabei.

Medienmitteilung

Das BIP der Schweiz ist 2022 um 2,6% gewachsen

Donnerstag, 24. August 2023 Das Bruttoinlandprodukt (BIP) der Schweiz verzeichnete 2022 zu Preisen des Vorjahres einen Anstieg von 2,6%. Diese deutliche Zunahme erfolgte in einem wachstumsfreundlichen Umfeld und war vom Aufschwung der Dienstleistungen (Verkehr, Gastgewerbe), die 2021 noch unter den Folgen der Covid-19-Pandemie gelitten hatten, und vom starken Wachstum des verarbeitenden Gewerbes gekennzeichnet. Das Bruttonationaleinkommen (BNE) zu laufenden Preisen legte aufgrund eines leicht rückläufigen Saldos der Einkommensbilanz mit dem Ausland um 4,7% zu. Nebst diesen ersten Schätzungen für das Jahr 2022 präsentiert das Bundesamt für Statistik (BFS) das scharf nach oben korrigierte BIP-Wachstum 2021 zu Preisen des Vorjahres. Es wurde von 4,2% auf 5,4% angehoben. 

Medienmitteilung Bundesamt für Statistik

Übertriebene Lohnforderungen bei sich eintrübender Wirtschaftslage sind unvernünftig

Dienstag, 15. August 2023 Ein neues Papier des Schweizerischen Arbeitgeberverbandes analysiert die Situation der Löhne in der Schweiz. Es zeigt sich, dass sich die wirtschaftliche Lage in der Schweiz zunehmend – im Gleichschritt mit der globalen Situation – eintrübt. Zudem wird klar, dass die Reallöhne zwischen 2012 und 2022 deutlich angestiegen sind und der Anteil der Arbeitnehmerentgelte am Bruttoinlandprodukt tendenziell ansteigt. Übertriebenen Lohnforderungen ist deshalb eine Absage zu erteilen.

Medienmitteilung Schweizerischer Arbeitgeberverband

Arbeitslosenquote in Basel-Stadt leicht angestiegen

Montag, 7. August 2023 Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Juli 2023 87’601 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 2’502 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote verharrte bei 1,9% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 3’873 Personen (-4,2%). Im Monat Juli 2023 ist die Arbeitslosigkeit im Kanton Basel-Stadt jedoch leicht gestiegen. Die Anzahl der gemeldeten offenen Stellen sank. Ende Juli 2023 waren im Kanton Basel-Stadt 2’989 arbeitslose Personen bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) registriert, 86 Personen mehr als im Juni 2023 (+3.0%). Die Arbeitslosenquote stieg von 2.9% auf 3.0%.

Medienmitteilung SECO

Medienmitteilung Kanton BS

Erneut weniger Arbeitslose

Freitag, 7. Juli 2023 Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Juni 2023 85’099 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 2’977 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote verharrte bei 1,9% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 7’412 Personen (-8,0%). Auch im Kanton Basel-Stadt ist die Tendenz der Arbeitslosenzahlen sinkend.

Medienmitteilung SECO

Medienmitteilung Kanton BS

Arbeitgeberbarometer 2023: Licht und Schatten bei den Unternehmen in der Region Basel

Dienstag, 6. Juni 2023 Zum achten Mal innert 14 Jahren hat der Arbeitgeberverband Region Basel seinen Mitgliedsfirmen den Puls gefühlt. Die Resultate zeigen: Das allgemeine Geschäftsklima hat sich deutlich aufgehellt; dennoch bestehen nach wie vor Unsicherheiten.

Medienmitteilung

Detaillierte Auswertung Arbeitgeberbaromter 2023

Lehrstellensituation im üblichen Rahmen

Montag, 17. April 2023 Der Lehrstellenmarkt ist weitgehend stabil. Gesamtschweizerisch sind per Ende März 2023 über 37’000 Lehrverträge abgeschlossen worden. Damit verläuft die Lehrstellenvergabe ähnlich wie im Vorjahr. Gleichzeitig waren auf dem offiziellen Lehrstellennachweis der Kantone rund 27’000 offene Lehrstellen auf Lehrbeginn 2023 ausgeschrieben. Themen rund um die Lehrstellensuche und -vergabe greift vom 8. bis 12. Mai auch die «Woche der Berufsbildung» auf, die dieses Jahr zum ersten Mal stattfindet.

Medienmitteilung SBFI

Grossteil der Lehrstellen 2021 besetzt, Bewerbungen weiterhin möglich

Dienstag, 10. August 2021 Der Lehrstellenmarkt ist weiterhin stabil. Gesamtschweizerisch sind per Ende Juli 2021 knapp 68'000 Lehrverträge abgeschlossen worden. Dies entspricht rund 86% der im Vorjahr insgesamt abgeschlossenen Lehrverträge. Verglichen mit dem Vorjahresmonat (65'800) liegt die Anzahl abgeschlossene Lehrverträge höher. Gleichzeitig waren auf dem offiziellen Lehrstellennachweis der Kantone knapp 11'000 offene Lehrstellen für den Lehrbeginn 2021 ausgeschrieben.

Medienmitteilung SBFI

Arbeitslosenquote bleibt bei 2,8%

Montag, 9. August 2021 Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Juli 2021 128’279 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 3’542 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote verharrte bei 2,8% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 20’591 Personen (-13,8%).

Im Kanton Basel-Stadt ist die Arbeitslosenquote ganz leicht gesunken.

Medienmitteilung SECO

Medienmitteilung Kanton BS

«Branchen sind unterschiedlich unterwegs»

Dienstag, 13. April 2021 Weite Teile der regionalen Wirtschaft kamen bisher gut durch die Corona-Krise. Die Betroffenheit ist je nach Branche unterschiedlich. Und je besser der aktuelle Geschäftsgang, desto zuversichtlicher der Blick in die nahe Zukunft. Dies zeigt die aktuelle Konjunkturumfrage «Stimmungsbarometer», an der sich 600 Unternehmen aus Basel-Stadt und Baselland beteiligten. Die Handelskammer beider Basel, der Arbeitgeberverband Basel, der Gewerbeverband Basel-Stadt und die Standortförderungen Basel-Stadt und Baselland führten gemeinsam die Befragung durch. Die Ergebnisse des alle zwei Jahre durchgeführten «Arbeitgeberbarometers» werden dann im Frühsommer publiziert.

Medienmitteilung

Arbeitslosigkeit weiterhin markant

Freitag, 9. April 2021 Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende März 2021 157’968 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 9’985 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank damit von 3,6% im Februar 2021 auf 3,4% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat (März 2020) erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 22’344 Personen (+16,5%). Im Kanton Basel-Stadt stieg die Anzahl der arbeitslosen Personen gegenüber dem Vorjahresmonat gar um 21.3%.

Medienmitteilung SECO

Medienmitteilung Kanton BS

Arbeitskräftemangel: Neue Dienstleistung für Mitglieder

In vielen Branchen ist der Arbeitskräftemangel eine grosse Herausforderung – und wird bis auf weiteres eine solche bleiben. Nur Unternehmen, die klare Strategien haben, um Arbeitskräfte anzuziehen und das vorhandene Potenzial zu nutzen, werden gut durch die nächsten Jahre kommen. Der Arbeitgeberverband Region Basel bietet seinen Firmenmitgliedern nun die «Standortbestimmung Arbeitskräfte-Demografie» an. 

Zum Spezialangebot für Mitglieder

Nächste Veranstaltung

6. Juni 2024:  «Arbeitsrecht vor 8»: Reglemente und Weisungen - Do's and Don'ts

Zeit: 07:45 – 09:00 Uhr
Ort: Arbeitgeberverband Region Basel, St. Jakobs-Strasse 25, 6. Stock, Sitzungszimmer PWC


Weitere Informationen