Corona-Krise: Bundesrat erhöht Bürgschaftsvolumen für Liquiditätshilfe auf 40 Milliarden

Freitag, 3. April 2020 An seiner Sitzung vom 3. April 2020 hat der Bundesrat beschlossen, das Bürgschaftsprogramm für COVID-Überbrückungskredite aufzustocken. Aufgrund der grossen Nachfrage beantragt er dem Parlament, den bestehenden Verpflichtungskredit um 20 Milliarden auf insgesamt 40 Milliarden Franken zu erhöhen.

Medienmitteilung Bundesrat

Coronavirus: Bundesrat bestätigt bisherige Strategie und prüft gezielte Ausweitung der Unterstützungsleistungen

Mittwoch, 1. April 2020 Der Bundesrat hat am 1. April 2020 seine bisherige Strategie bestätigt und beschlossen, rasch eine gezielte Verlängerung oder Ausweitung von Unterstützungsleistungen zu prüfen. Mit der Fortführung und der gezielten Optimierung der bisherigen Strategie sollen die Beschäftigung erhalten, Löhne gesichert, Selbstständige aufgefangen und Insolvenzen aufgrund von Liquiditätsengpässen verhindert werden.

Medienmitteilung Bundesrat

Sofortmassnahmen der Regierung BS – Unterstützungslücke für Selbstständige wird geschlossen

Dienstag, 31. März 2020 Der Regierungsrat hat Ausgaben zu Lasten des Fonds zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit an selbstständig Erwerbende, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus arbeitslos geworden sind und vom Bund bisher nicht berücksichtigt werden, bewilligt. Im Weitern hat der Regierungsrat bereits beschlossene wirtschaftliche Massnahmen zur Abfederung der Folgen des Coronavirus formalisiert.

Medienmitteilung Regierungsrat BS

Subjektorientierte Finanzierung Höhere Berufsbildung: Erste Bilanz

Montag, 30. März 2020 Absolventinnen und Absolventen von Vorbereitungskursen auf eine eidgenössische Berufsprüfung oder eine eidgenössische höhere Fachprüfung werden vom Bund seit 2018 direkt finanziell unterstützt. 50 Prozent der anrechenbaren Kursgebühren werden zurückerstattet. Für das erste Jahr der neuen Finanzierung sind 4096 Gesuche für Bundesbeiträge genehmigt und insgesamt 16,3 Millionen Franken ausbezahlt worden. Dies sind die Ergebnisse der neuen Statistik zur subjektorientierten Finanzierung in der höheren Berufsbildung (aHBB) des Bundesamts für Statistik (BFS).

Medienmitteilung BFS

Coronavirus: Kantone können in Ausnahmefällen kurzzeitig zusätzliche Massnahmen beantragen

Freitag, 27. März 2020 Der Bundesrat kann den Kantonen im Kampf gegen das Coronavirus erlauben, kurzzeitig die Tätigkeit bestimmter Wirtschaftsbranchen einzuschränken oder einzustellen, wenn die epidemiologische Situation dies erfordert. An seiner Sitzung vom 27. März 2020 hat er eine Anpassung der entsprechenden Verordnung beschlossen.

Medienmitteilung Bundesrat

Coronavirus: Zusätzliche Massnahmen zur Stützung der Wirtschaft

Mittwoch, 25. März 2020 Der Bundesrat hat am 25. März 2020 weitere Massnahmen zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen der Ausbreitung des Coronavirus beschlossen. Sie betreffen die Stellenmeldepflicht, die Arbeitslosenversicherung, die Kurzarbeitsentschädigung und die berufliche Vorsorge. Die neuen Massnahmen zugunsten der Arbeitnehmenden führen zu geschätzten Mehrkosten für die Arbeitslosenversicherung im Betrag von rund 600 Millionen Franken pro Monat.

Medienmitteilung Bundesrat

 

Mittwoch, 25. März 2020 Der Bundesrat hat sich ausserdem mit der Liquiditätshilfe für KMU befasst. Diese sollen raschen Zugang zu Krediten für die Überbrückung von Corona-bedingten Liquiditätsengpässen erhalten. Die Kredite können am besten bei der Hausbank beantragt werden. Sie werden vom Bund abgesichert. Die entsprechende Verordnung tritt am 26. März 2020 in Kraft; ab diesem Zeitpunkt können Kreditgesuche gestellt werden.

Medienmitteilung Bundesrat

Coronavirus: Massnahmenpaket zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen

Freitag, 20. März 2020 Der Bundesrat hat am 20. März 2020 zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen der Ausbreitung des Coronavirus ein umfassendes Massnahmenpaket in der Höhe von 32 Milliarden Franken beschlossen. Mit den bereits am 13. März beschlossenen Massnahmen sollen über 40 Milliarden Franken zur Verfügung stehen. Der nächste Schritt ist nun der Einbezug des Parlaments. Die Finanzdelegation der Eidgenössischen Räte (FinDel) wird anfangs nächster Woche darüber befinden. Ziel der auf verschiedene Zielgruppen ausgerichteten Massnahmen ist, die Beschäftigung zu erhalten, Löhne zu sichern und Selbständige aufzufangen. Auch im Kultur- und Sportbereich wurden Massnahmen ergriffen, um Konkurse zu verhindern und einschneidende finanziellen Folgen abzufedern.

weitere Informationen

Konjunkturprognose: Coronavirus lässt Wirtschaft schrumpfen

Donnerstag, 19. März 2020 Die Expertengruppe des Bundes erwartet, dass die Schweiz 2020 in eine Rezession fällt. Die Verbreitung des neuen Coronavirus im In- und Ausland legt Teile der Wirtschaft vorübergehend still. Vorausgesetzt, dass sich die epidemiologische Lage stabilisiert, sollte sich die Konjunktur ab der zweiten Jahreshälfte schrittweise erholen. In diesem Fall ergäbe sich für 2021 ein hohes BIP-Wachstum, das es aber dennoch nicht ermöglicht, das zuvor erwartete BIP-Niveau zu erreichen. Die Prognoseunsicherheit ist zurzeit aussergewöhnlich hoch.

Medienmitteilung Seco

Coronavirus: Bundesrat erklärt die «ausserordentliche Lage» und verschärft die Massnahmen

Montag, 16. März 2020 Der Bundesrat hat am 16. März 2020, in einer ausserordentlichen Sitzung die Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung weiter verschärft. Er stuft die Situation in der Schweiz neu als «ausserordentliche Lage» gemäss Epidemiengesetz ein. Alle Läden, Restaurants, Bars sowie Unterhaltungs- und Freizeitbetriebe werden bis am 19. April 2020 geschlossen. Ausgenommen sind unter anderem Lebensmittelläden und die Gesundheitseinrichtungen. Er führt zudem ab Mitternacht Kontrollen auch an den Grenzen zu Deutschland, Österreich und Frankreich ein. Zur Unterstützung der Kantone in den Spitälern, bei der Logistik und im Sicherheitsbereich hat der Bundesrat den Einsatz von bis zu 8000 Armeeangehörigen bewilligt.

Medienmitteilung Bundesrat

Coronavirus: Neue Massnahmen des Bundes

Freitag, 13. März 2020 Um die Ausbreitung des Coronavirus in der Schweiz einzudämmen und um die Bevölkerung und die Gesundheitsversorgung zu schützen, hat der Bundesrat an seiner Sitzung vom 13. März 2020 weitere Massnahmen beschlossen: Er verbietet ab sofort und bis Ende April Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen, in Restaurants, Bars und Diskotheken dürfen sich maximal 50 Personen aufhalten. Damit kann das gegenseitige Abstandhalten einfacher eingehalten werden. An den Schulen darf bis am 4. April vor Ort kein Unterricht stattfinden. Die Einreise aus Italien wird weiter eingeschränkt. Der Bundesrat stellt zudem bis zu 10 Milliarden Franken als Soforthilfe zur Verfügung, um die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie rasch und unbürokratisch abzufedern.

Nach dem Entscheid des Bundesrates im Zusammenhang mit dem Coronavirus ergreift auch der Regierungsrat BS verschärfte Massnahmen. Die Schulen und Kindestagesstätten bleiben ab Montag, 16. März, geschlossen. Für ein Betreuungsangebot in besonderen Notsituationen ist gesorgt. Weiter bleiben ab 14. März die kantonalen Museen und Sportanlagen geschlossen.

Medienmitteilung Bundesrat

Medienmitteilung Regierungsrat BS

Unterstützung für baselstädtische Unternehmen wegen Coronavirus

Mittwoch, 11. März 2020 Mit verschiedenen zeitlich befristeten Massnahmen möchte der Regierungsrat die negativen wirtschaftlichen Folgen für baselstädtische Unternehmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus abfedern. Im Vordergrund stehen längere Zahlungsfristen und Überbrückungskredite durch Banken mit staatlicher Bürgschaft.

Medienmitteilung Regierungsrat BS

Weniger Arbeitslose

Montag, 9. März 2020 Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Februar 2020 117’822 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 3’196 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank damit von 2,6% im Januar 2020 auf 2,5% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 1’651 Personen (-1,4%).

Auch im Kanton Basel-Stadt ist die Zahl der arbeitslosen Personen gesunken.

Medienmitteilung Seco

Medienmitteilung Kanton BS

Coronavirus: Verstärkter Schutz besonders gefährdeter Personen und Evaluation der wirtschaftlichen Auswirkungen

Freitag, 6. März 2020 Angesichts der weiteren Ausbreitung des Coronavirus hat der Bundesrat an seiner Sitzung vom 6. März die Strategie angepasst und den Schutz besonders gefährdeter Personen ins Zentrum gerückt. Das Bundesamt für Gesundheit hat zu diesem Zweck Empfehlungen für die Arbeitswelt erlassen, die der Bund als Arbeitgeber umsetzen wird. Der Bundesrat hat sich zudem mit den wirtschaftlichen Auswirkungen der Epidemie befasst und prüft Massnahmen zur deren Abfederung.

Medienmitteilung Bundesrat

SECO – Bruttoinlandprodukt im 4. Quartal 2019: Konjunkturverlangsamung bestätigt

Dienstag, 3. März 2020 Das BIP der Schweiz wuchs im 4. Quartal 2019 um 0,3 %, nach 0,4 % im Vorquartal.* Die exportorientierte Industrie schwächte sich ab, während die Binnenwirtschaft das Wachstum stützte. Damit folgte die Schweiz der internationalen Entwicklung. Für das Gesamtjahr 2019 resultiert ein BIP-Wachstum von 0,9 %.

Medienmitteilung Seco

Absage Basler Fasnacht 2020

Freitag, 28. Februar 2020 Empfehlungen für Arbeitgeber im Umgang mit den arbeitsfreien Halbtagen am Fasnachtsmontag und - mittwoch

Basel und weite Teile der Region sind von der Absage der Fasnacht 2020 in wirtschaftlicher und emotionaler Hinsicht stark betroffen. Der Arbeitgeberverband Basel vertritt mit Rücksicht auf diese aussergewöhnliche Situation den Standpunkt, dass für Unternehmen und Angestellte eine pragmatische, gerechte und praktikable Lösung vorzuschlagen sei. 


Bitte beachten Sie unsere Empfehlungen auf dem Merkblatt.

Beat Hauenstein wird neuer Arbeitgeberpräsident

Donnerstag, 13. Januar 2020 Der Vorstand des Arbeitgeberverbands Basel hat heute Beat Hauenstein zu seinem künftigen Präsidenten gewählt. Der CEO von Oettinger Davidoff wird
das Amt von Marc Jaquet per Ende August 2020 übernehmen. 

Medienmitteilung

Interview von «Prime News» mit Beat Hauenstein

Projekt «Landesausstellung Svizra27» kommt voran!

Montag, 10. Februar 2020 Das Projekt «Svizra27 – Landesausstellung der Nordwestschweiz» geht in die nächste Runde.» Die Wirtschaftsverbände (unter ihnen auch der Arbeitgeberverband Basel) und die fünf Nordwestschweizer Kantone (AG, BL, BS, JU und SO) unterstützen das Projekt. Somit ist die Finanzierung bis Ende 2021 gesichert, und im Sommer 2020 kann der öffentliche Wettbewerb ausgeschrieben werden.

Medienmitteilung Svizra27

Arbeitslosigkeit weiterhin tief

Montag, 10. Februar 2020 Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Januar 2020 121’018 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 3’741 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote stieg damit von 2,5% im Dezember 2019 auf 2,6% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 2’944 Personen (-2,4%).

Im Kanton Basel-Stadt ist die Arbeitslosenquote gegenüber dem Vormonat leicht gestiegen, gegenüber dem Vorjahresmonat aber gesunken.

Medienmitteilung Seco

Medienmitteilung Kanton BS

CH-Arbeitsmarkt zeigt sich 2019 widerstandsfähig

Freitag, 10. Januar 2020 Das Staatssekretariat für Wirtschaft Seco hat soeben die neusten Zahlen zum Schweizer Arbeitsmarkt im Jahr 2019 publiziert. Gemäss den Erhebungen des SECO resultierte im Jahresdurchschnitt 2019 eine Arbeitslosenquote von 2,3%. Die neusten Zahlen vom Dezember 2019 sind aus saisonalen Gründen leicht höher und liegen bei 2,5%. Sie zeigen, dass sich der Arbeitsmarkt in einer guten Verfassung befindet. Dies wirkt sich direkt auf die Arbeitslosenversicherung aus: Ende 2019 war der Fonds vollständig entschuldet.

Auch im Kanton Basel-Stadt sind die neuesten Arbeitslosenzahlen im Vorjahresvergleich erfreulicher ausgefallen.

Medienmitteilung Seco

Medienmitteilung Kanton BS

Für «Zämme besser», gegen Wohninitiative

Mittwoch, 8. Januar 2020 Der Arbeitgeberverband Basel sagt klar JA zu den beiden «Zämme besser»-Initiativen, welche am 9. Februar 2020 zur Abstimmung kommen. Auf eidgenössischer Ebene lehnt er die Initiative «Mehr bezahlbare Wohnungen» ab.

Medienmitteilung

Was ist neu im 2020?

Mittwoch, 1. Januar 2020 Zu Jahresbeginn treten im Kanton Basel-Stadt verschiedene Erlasse bzw. Erlassänderungen, Vereinbarungen und Beschlüsse in Kraft. Die folgende Auflistung gibt Ihnen einen Überblick.

Medienmitteilung

Konjunkturaufhellung erst im Jahr 2021 erwartet

Donnerstag, 12. Dezember 2019 Die Expertengruppe des Bundes hält an ihrer bisherigen Einschätzung fest, dass sich die Schweizer Konjunktur 2020 nur moderat entwickelt. Mit einer allmählichen konjunkturellen Belebung ist erst für 2021 zu rechnen.

Medienmitteilung Seco

Stellenmeldepflicht: WBF bestätigt die Liste der meldepflichtigen Berufsarten für das Jahr 2020

Dienstag, 10. Dezember 2019 Der Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF), Bundesrat Guy Parmelin, hat am 10. Dezember 2019 die Liste der meldepflichtigen Berufsarten für das Jahr 2020 bestätigt. Im Rahmen der Stellenmeldepflicht gilt diese Liste ab einer Arbeitslosenquote von 5 Prozent und mehr. Sie tritt am 1. Januar 2020 in Kraft. Die überarbeitete Liste stützt sich auf die neue Berufsnomenklatur des Bundesamtes für Statistik. Neu werden beispielsweise offene Stellen für alle Hilfsarbeitskräfte – mit Ausnahme von Reinigungskräften – meldepflichtig sein.

Medienmitteilung Bundesrat

Arbeitslosigkeit: Neue Zahlen

Montag, 9. Dezember 2019 Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende November 2019 106’330 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 4’646 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote stieg damit von 2,2% im Oktober 2019 auf 2,3% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 4’144 Personen (-3,8%).

Auch im Kanton Basel-Stadt ist die Arbeitslosenquote gegenüber dem Vormonat leicht gestiegen, gegenüber dem Vorjahresmonat aber gesunken.

Medienmitteilung Seco

Medienmitteilung Kanton BS

Saskia Schenker wird neue Direktorin des Arbeitgeberverbands Basel

Donnerstag, 5. Dezember 2019 Der Vorstand des Arbeitgeberverbands Basel hat heute Saskia Schenker zur künftigen Verbandsdirektorin gewählt. Die 40jährige Baselbieterin wird in gut einem Jahr, am 1. Januar 2021, das Amt von Barbara Gutzwiller übernehmen. 

Medienmitteilung

Bruttoinlandprodukt im 3. Quartal 2019: Pharma und Energie stützen das Wachstum

Donnerstag, 28. November 2019 Das BIP der Schweiz wuchs im 3. Quartal 2019 um 0,4 %, nach 0,3 % im Vorquartal. Dazu trugen insbesondere die Exporte von chemisch-pharmazeutischen Erzeugnissen und von Energie bei. In anderen Bereichen machte sich das ungünstige internationale Umfeld stärker bemerkbar. Insgesamt bestätigte sich die konjunkturelle Abkühlung.

Medienmitteilung Seco

Bundesrat legt Kontingente 2020 für Erwerbstätige aus Drittstaaten und Dienstleistungserbringer aus der EU/EFTA fest

Mittwoch, 27. November 2019 Die Schweizer Wirtschaft soll auch 2020 die benötigten qualifizierten Fachkräfte rekrutieren können. Die Kontingente für Erwerbstätige aus Drittstaaten und Dienstleistungserbringer aus der EU/EFTA werden daher unverändert weitergeführt. An seiner Sitzung vom 27. November 2019 hat der Bundesrat die dafür notwendige Teilrevision der Verordnung über Zulassung, Aufenthalt und Erwerbstätigkeit (VZAE) verabschiedet. Diese tritt am 1. Januar 2020 in Kraft. Für den Fall eines No-Deal-Brexits hat der Bundesrat zudem die Höchstzahlen für erwerbstätige UK-Bürger für 2020 festgelegt.

Medienmitteilung Bundesrat

Ausbildung von Lernenden – eine lohnende Investition

Dienstag, 26. November 2019 Für die meisten Ausbildungsbetriebe in der Schweiz lohnt sich die Ausbildung von Lernenden: Der Nutzen übertrifft meist die Kosten. Dies gilt sowohl für die Ausbildung von Lernenden, die ihre berufliche Grundbildung mit einem Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) abschliessen, als auch für jene, die ein Eidgenössisches Berufsattest (EBA) machen. Dies zeigt die neueste Kosten-Nutzen-Erhebung des Schweizerischen Observatoriums für die Berufsbildung OBS EHB, die das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI in Auftrag gegeben hat.

Medienmitteilung SBFI

Erfreuliches JA zur Steuerreform im Baselbiet

Sonntag, 24. November 2019 Das Komitee «Für ä starks Baselbiet» freut sich, dass die Baselbieter Stimmbevölkerung heute die Steuervorlage 17 deutlich angenommen hat. Die Steuervorlage positioniert das Baselbiet national und international als attraktiven Wirtschafts- und Wohnkanton. Die Unternehmen erhalten Rechts- und Investitionssicherheit und die Bevölkerung profitiert von den sozialen Ausgleichsmassnahmen.

Medienmitteilung

Arbeitslosigkeit: Aktuelle Zahlen

Freitag, 8. November 2019 Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Oktober 2019 101’684 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 2’586 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote stieg damit von 2,1% im September 2019 auf 2,2% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 5’631 Personen (-5,2%).

Im Kanton Basel-Stadt blieb die Arbeitslosenquote stabil bei 2.7%.

Medienmitteilung Seco

Medienmitteilung Kanton BS

Arbeitgeberpräsident nimmt Stellung

Montag, 28. Oktober 2019 Im grossen Interview mit Prime News äusserst sich Marc Jaquet, Präsident des Arbeitgeberverbands Basel, zu den Wahlen 2019 und die politische Stimmung in unserer Region. Er betont dabei auch, wie wichtig aus Arbeitgebersicht am 24. November 2019 die Wahl von Daniela Schneeberger in den Baselbieter Ständerat ist.

Interview Prime News

Empfehlungen des Arbeitgeberverbands Basel

Freitag, 25. Oktober 2019 Der Arbeitgeberverband Basel unterstützt auch im zweiten Wahlgang der Baselbieter Ständeratswahl mit voller Kraft Daniela Schneeberger. Ausserdem empfiehlt er für den 24. November 2019 ein klares JA zur BL-Steuervorlage.

Medienmitteilung

weitere Informationen

Höhere Berufsbildung: Gute Bilanz!

Dienstag, 22. Oktober 2019 Bei den Personen, die 2016 eine höhere Berufsbildung abgeschlossen haben, liegt der Anteil Führungskräfte ein Jahr nach dem Ausbildungsabschluss je nach Abschlusstyp zwischen 15 und 19 Prozentpunkte höher als vor dem Ausbildungsbeginn. Ausserdem geben je nach Abschlusstyp zwischen 74% und 84% der Absolventinnen und Absolventen an, dass sie ihre beruflichen Ziele erreicht haben. Das zeigen die Ergebnisse der ersten Erhebung zur höheren Berufsbildung des Bundesamtes für Statistik (BFS).

Medienmitteilung BFS

Jugendliche mit Ausbildungssituation zufrieden

Donnerstag, 17. Oktober 2019 Im Sommer 2019 haben rund 74'000 Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren ihre obligatorische Schulzeit abgeschlossen. Rund 90% der Jugendlichen starteten im Sommer mit ihrer Wunschausbildung. 49% haben eine berufliche Grundbildung begonnen, 37% haben den allgemeinbildenden Weg eingeschlagen und 14% haben sich für eine Zwischenlösung entschieden. Die hochgerechneten Zahlen gehen aus dem neuesten «Nahtstellenbarometer – Bildungsentscheide nach der obligatorischen Schulzeit» hervor, das der Befragungsdienst gfs.bern im Auftrag des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI erhoben hat.

Medienmitteilung SBFI

Das Gewerbe gehört in die Stadt

Freitag, 11. Oktober 2019 Der Basler Arbeitgeber-Präsident Marc Jaquet und Gewerbeverbandspräsident Marcel Schweizer äussern sich heute in der BaZ zum Wegzug bedeutender Firmen aus Basel. Sie machen damit klar, dass es Zeit wird für einen politischen Umschwung im Stadtkanton.

Gastbeitrag Basler Zeitung

Landesausstellung: Svizra27 verabschiedet Wettbewerbsvorgehen

Dienstag, 8. Oktober Der Verein Svizra27 für eine nächste Landesausstellung 2027 in der Nordwestschweiz, hat an seiner Vorstandssitzung am 23. September 2019 das Wettbewerbsvorgehen verabschiedet. Ziel ist, dass die öffentliche Ausschreibung im Sommer 2020 gemacht und anschliessend mit dem Wettbewerb gestartet werden kann. In welche Richtung die Svizra27 inhaltlich gehen will, zeigt ein Film, welcher in allen vier Landessprachen verfügbar ist. Der Arbeitgeberverband Basel beteiligt sich am Projekt.

Medienmitteilung Verein Svizra27

Arbeitslosenquote im September

Dienstag, 8. Oktober Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende September 2019 99’098 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 454 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote verharrte bei 2,1% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 7’488 Personen (-7,0%).

Auch im Kanton Basel-Stadt sank die Arbeitslosenquote von 2,8 % zu 2,7%.

Medienmitteilung SECO

Medienmitteilung Kanton BS

Arbeitsmarktgesamtrechnung 2018

Dienstag, 1. Oktober 2019 Die neueste Arbeitsmarktgesamtrechnung (AMG) des Bundes ist erschienen. Sie zeigt die Dynamik auf dem Arbeitsmarkt auf, indem sie die individuellen Übergänge zwischen Erwerbstätigkeit, Erwerbslosigkeit und Nichterwerbstätigkeit erfasst. Die AMG umfasst auch die Wanderungen und stellt so ein Bindeglied zwischen den Arbeitsmarktstatistiken und den Bevölkerungsstatistiken dar. 2018 nahm die Erwerbsbevölkerung in der Schweiz um 0,7% zu: von 5,268 Millionen Personen zu Jahresbeginn auf 5,306 Millionen zu Jahresende. Der Anstieg war bei den Frauen (+0,9%, von 2,412 auf 2,433 Millionen) ausgeprägter als bei den Männern (+0,6%, von 2,856 auf 2,873 Millionen).

weitere Informationen

Konjunkturprognosen werden trüb

Dienstag, 17. September 2019 Die Expertengruppe des Bundes revidiert ihre Erwartungen für die Schweizer Konjunktur in den kommenden Quartalen leicht nach unten. Die Weltwirtschaft dürfte sich schwächer entwickeln als bisher angenommen, und die Unsicherheit ist gross. Das bremst die Exportwirtschaft und die Investitionen.

Medienmitteilung SECO

Arbeitslosenquote stabil

Montag, 9. September 2019 Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende August 2019 99’552 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 1’974 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote verharrte bei 2,1% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 8’341 Personen (-7,7%).

Auch im Kanton Basel-Stadt blieb die Arbeitslosenquote mit 2,8 % unverändert.

Medienmitteilung SECO

Medienmitteilung Kanton BS

SECO - Bruttoinlandprodukt im 2. Quartal 2019: Konjunktur schwächt sich ab

Donnerstag, 5. September 2019 Das BIP der Schweiz wuchs im 2. Quartal 2019 um 0,3 %, nach 0,4 % (revidiert) im Vorquartal*. Inland- und Auslandnachfrage entwickelten sich im Einklang mit anderen europäischen Ländern schwach. Das belastete insbesondere die Dienstleistungsbranchen.

Medienmitteilung SECO

Generalversammlung 2019: Polit-Vernunft gefordert!

Donnerstag, 29. August 2019 Der Arbeitgeberverband Basel begrüsste am 29. August 2019 in der Reithalle des Wenkenhofs in Riehen gut 300 Mitglieder und gegen 100 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung zur diesjährigen Generalversammlung. In seiner gewohnt kämpferischen Rede sprach sich Verbandspräsident Marc Jaquet für einen gut funktionierenden Arbeitsmarkt und weniger Staat aus – nicht zuletzt in Bezug auf die Wahlen im Herbst. Auch Novartis-Verwaltungsratspräsident Jörg Reinhardt äusserte sich in seinem Gastreferat kritisch zu den politischen Entwicklungen in der Schweiz und zur Beziehung zur EU. Für den humoristischen Teil des Abends war die Schweizer Komikerin und Musikerin Irene Brügger alias «Frölein da Capo» besorgt.  

Medienmitteilung

zur Bilder-Galerie

Die Schweizer Wirtschaft ist 2018 stark gewachsen

Dienstag, 27. August 2019 Das Bruttoinlandprodukt (BIP) der Schweiz verzeichnete 2018 einen Anstieg von 2,8% zu Preisen des Vorjahres. Das starke Wachstum war von einem günstigen Marktumfeld mit einem deutlichen Wiederaufschwung des Aussenhandels und einer starken Dynamik in der verarbeitenden Industrie geprägt. Das Bruttonationaleinkommen (BNE) zu laufenden Preisen nahm um 5,0% zu, was auf einen verbesserten Saldo der Einkommensbilanz mit dem Ausland zurückzuführen ist. Nebst den ersten Schätzungen des Bundesamtes für Statistik (BFS) für das Jahr 2018 werden die revidierten Ergebnisse für den Zeitraum 2016–2017 präsentiert.  

Medienmitteilung SECO

Wirtschaftsverbände wollen Wende im Ständerat

Mittwoch, 21. August 2019 Der Arbeitgeberverband Basel, der Gewerbeverband Basel-Stadt, die Handelskammer beider Basel und die Wirtschaftskammer Baselland machen sich gemeinsam für einen Umschwung in der kleinen Kammer stark. Patricia von Falkenstein und Daniela Schneeberger sollen dafür sorgen, dass die Ständeratssitze der beiden Basel künftig bürgerlich besetzt sind. Dies würde ermöglichen, dass die Interessen der Nordwestschweizer Wirtschaft in Bern gut gehört werden.  

Medienmitteilung

Charta «Für ä starks Baselbiet» lanciert!

Montag, 19. August 2019 Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft und Politik haben am 19. August die Charta «Für ä starks Baselbiet» lanciert und erstunterzeichnet. Mit der Unterzeichnung dieser Charta bekennen sie sich zu acht Grundsätzen. Sie fordern gute Rahmenbedingungen für die Bevölkerung und die Wirtschaft, damit das Baselbiet für die kommenden Herausforderungen gerüstet ist. Die Charta wird nun im Kanton auf Tour gehen – mit dem Ziel, von möglichst vielen Personen mitunterzeichnet zu werden, die sich ebenfalls für ein starkes Baselbiet engagieren. Die Charta kann auch online unter www.starksbaselbiet.ch unterzeichnet werden.

Medienmitteilung

Nadine Gautschi in die Regierung!

Der Arbeitgeberverband Basel, der Gewerbeverband Basel-Stadt und die Handelskammer beider Basel unterstützen die Kandidatur von Nadine Gautschi für den Basler Regierungsrat. Die 47-jährige Ökonomin überzeugt die Wirtschaftsverbände mit einer klaren liberalen Haltung, welche die Anliegen der KMU-Wirtschaft und der Grossunternehmen gleichermassen berücksichtigt.

Medienmitteilung

Arbeitslosenquote stabil

Freitag, 9. August 2019 Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Juli 2019 97’578 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 356 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote verharrte bei 2,1% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 8’474 Personen (-8,0%).

Auch im Kanton Basel-Stadt blieb die Arbeitslosenquote gegenüber dem Vormonat konstant.

Medienmitteilung SECO

Medienmitteilung Kanton BS

Arbeitslosenzahlen weiter gesunken

Dienstag, 9. Juli 2019 Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Juni 2019 97’222 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 4’148 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank damit von 2,2% im Mai 2019 auf 2,1% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 9’357 Personen (-8,8%).
Auch im Kanton Basel-Stadt hat sich die Arbeitslosenquote nochmals leicht verringert. Die Arbeitslosenquote sank in der Region von 2.9% im Vormonat auf 2.8% im Berichtsmonat.

Medienmitteilung SECO

Medienmitteilung Kanton BS

Peter Eichenberger neuer Präsident der Spitälervereinigung

Dienstag, 25. Juni 2019 Die Vereinigung Nordwestschweizerischer Spitäler (VNS) wählte an ihrer jüngsten Generalversammlung Dr. rer. pol. Peter Eichenberger, Direktor des Claraspitals Basel und langjähriges Vorstandsmitglied des Arbeitgeberverbands Basel, zu ihrem neuen Präsidenten. Er wird somit Nachfolger von Hans-Peter Ulmann, Direktor der Psychiatrie Baselland, der Ende Monat in den Ruhestand tritt. Als weitere Vorstandsmitglieder wurden neu gewählt: Anne Lévy, Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel, und Dr. Lukas Schöb, Klinik Arlesheim.

Der Arbeitgeberverband Basel gratuliert Peter Eichenberger herzlich zur ehrenvollen Wahl in das hohe Amt.

Medienmitteilung VNS

Lehre weiterhin beliebt!

Mittwoch, 12. Juni 2019 Im April 2019 standen rund 85'000 Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren vor der Ausbildungswahl. Davon haben knapp 48'000 eine Anschlusslösung. 55 Prozent der jungen Männer streben nach der obligatorischen Schulzeit eine berufliche Grundbildung an. Bei den jungen Frauen sind es rund 40 Prozent. Die hochgerechneten Zahlen gehen aus dem neuesten «Nahtstellenbarometer – Bildungsentscheide nach der obligatorischen Schulzeit» hervor, das der Befragungsdienst gfs.bern im Auftrag des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI erhoben hat.

Medienmitteilung SBFI

«Lohndiskriminierung» bleibt unklar!

Dienstag, 11. Juni 2019 Im Zusammenhang mit dem «Frauenstreik» prangern linke Politiker und Gewerkschaften immer wieder die «Lohndiskriminierung» an. Sie berufen sich dabei auf die offizielle Statistik des Bundes – welche zeigt, dass Frauen über die ganze Wirtschaft gesehen durchschnittlich 18,3 Prozent weniger verdienen als Männer.

Doch diese Zahlen enthalten nicht alle Faktoren, die für den Lohn entscheidend sind. Darauf weist der Arbeitgeberverband Basel schon seit langem hin. Nun analysiert auch ein neuer Artikel der Basler Zeitung treffend, weshalb die Behauptungen der «Frauenstreik»-Organisatoren so nicht stimmen.

Artikel BaZ 11.06.2019

Weniger Arbeitslose

Freitag, 7. Juni 2019 Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende Mai 2019 101’370 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 5’928 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank damit von 2,4% im April 2019 auf 2,3% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 8’022 Personen (-7,3%). Auch im Kanton Basel-Stadt hat sich die Arbeitslosenquote leicht verringert.

Medienmitteilung SECO

Medienmitteilung Kanton BS

Bruttoinlandprodukt im 1. Quartal 2019: Inland- und Auslandnachfrage tragen das Wachstum

Dienstag, 28. Mai 2019 Das BIP der Schweiz stieg im 1. Quartal 2019 um 0,6 %. In erster Linie stützte die anziehende Inlandnachfrage das Wachstum. Auch vom Aussenhandel kamen positive Impulse. Die Wertschöpfung wuchs in den meisten Branchen.

Medienmitteilung SECO

Rund 7,9 Milliarden Arbeitsstunden im Jahr 2018

Donnerstag, 23. Mai 2019 2018 wurden in der Schweiz 7,891 Milliarden Arbeitsstunden geleistet. Zwischen 2013 und 2018 ging die tatsächliche wöchentliche Arbeitszeit der Vollzeitarbeitnehmenden durchschnittlich um 5 Minuten auf 41 Stunden und 8 Minuten zurück. Die Anzahl der jährlichen Ferienwochen stieg hingegen gemäss den Angaben des Bundesamtes für Statistik (BFS) weiter an und betrug 5,2 Wochen.

Medienmitteilung BFS

BFS - Erwerbsbeteiligung in der Schweiz weiterhin gestiegen

Dienstag, 23. April 2019 In der Schweiz nehmen 84,2% der Bevölkerung im Alter von 15 bis 64 Jahren am Arbeitsmarkt teil. Gegenüber 2010 entspricht dies einem Anstieg um 2,9 Prozentpunkte. Teilzeitarbeit ist in der Schweiz viel stärker verbreitet als in der Europäischen Union. Immer mehr Mütter mit kleinen Kindern zählen weiterhin zur Erwerbsbevölkerung. Mütter wechselten fast doppelt so häufig die Stelle wie Väter, um Familie und Beruf besser vereinbaren zu können. Dies sind einige Ergebnisse der Schweizerischen Arbeitskräfteerhebung 2018 des Bundesamtes für Statistik (BFS).

Medienmitteilung BFS

Coronavirus: Fragen und Antworten aus arbeitsrechtlicher Sicht

Die Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus sind drastisch – was zu Unsicherheit führt: Woran ist aus arbeitsrechtlicher Sicht zu denken? Welche Pflichten haben Arbeitgeber jetzt? Welche Rechte die Arbeitnehmer?

Auf unserer Spezial-Seite rund ums Thema Coronavirus finden Sie alle unsere aktuellen Merkblätter sowie die offiziellen Informationen / Empfehlungen des Bundes und der Kantone.

Nächste Veranstaltung

22. April 2020: Fachseminar «Arbeitszeugnis»

Zeit: 08:30 – 12:00 Uhr
Ort: Seminarraum EG, Arbeitgeberverband Basel, St. Jakobs-Strasse 25, 4052 Basel
Stand heute findet der Anlass statt. Informationen bei Änderung folgen.

Weitere Informationen