Umgang mit psychisch belasteten Mitarbeitern

Obwohl psychisch kranke Angestellte ein alltägliches Phänomen darstellen (zu einem beliebigen Zeitpunkt haben rund 20% eine psychische Erkrankung), besteht im Umgang mit solchen Angestellten oft grosse Unsicherheit. Mitarbeitende nehmen ihre psychische Verfassung mit an den Arbeitsplatz. Das ist menschlich, aber wirkt sich auf Leistung, Team und Betriebsklima aus. Der Umgang mit den betroffenen Menschen stellt Vorgesetzte und Personalverantwortliche meist vor grosse Herausforderungen.

Interessierten Führungskräften empfehlen wir den Leitfaden «Wie gehe ich mit psychisch belasteten Mitarbeitenden um» (Download rechts). Der vorliegende Leitfaden will Lösungsansätze aufzeigen. Die Ausführungen wurden durch einen von der Stiftung Rheinleben (vormals PSAG) und der Psychiatrie Baselland organisierten Austausch zwischen Fachleuten aus Psychiatrie und Wirtschaft massgeblich beeinflusst.

 

Anlaufstellen für Arbeitgeber

Psychiatrie Baselland
061 553 53 53 (Zentrale)
Arbeitgeberberatung (kostenlos):
061 553 56 56
http://www.pbl.ch/home/psychiatrische-rehabilitation/arbeitgeberberatung/

Stiftung Rheinleben
Arbeitgeberberatung: 061 335 92 28
(Erstberatung bis 30 Min. kostenlos)
Job Coaching, für Arbeitgeber:
jobcoaching@rheinleben.ch
www.rheinleben.ch/arbeitgeber

Leitfaden «Psychisch belastete Mitarbeiter»

 

Download (PDF)


Merkblatt «Umgang mit gesundheitlich beeinträchtigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – Hinweise zum Erhalt des Arbeitsplatzes»

 

Download (PDF)