Lohngleichheitsanalysen nach Gleichstellungsgesetz

Mit dem revidierten Gleichstellungsgesetz (GlG) werden neu alle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber mit 100 oder mehr Angestellten dazu verpflichtet, alle vier Jahre eine betriebsinterne Lohngleichheitsanalyse durchzuführen und diese von einer unabhängigen Stelle überprüfen zu lassen. Auf unserem Merkblatt finden Sie dazu die einschlägigen Informationen.


«Spezialfall Basel-Stadt»
Während auf Bundesebene Arbeitgeber ab 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verpflichtet sind, betriebsinterne Lohngleichheitsanalysen durchzuführen, sind ab 1. Mai 2021 in Basel-Stadt alle Unternehmen, die sich an einer öffentlichen Ausschreibung beteiligen, verpflichtet, die Analysen vorzunehmen und den Nachweis zur Lohngleichheit zu erbringen. Auf unserem Merkblatt finden Sie dazu die einschlägigen Informationen.

Lohngleichheitsanalyse nach Bundesgesetz über die Gleichstellung von Frau und Mann (GlG)

 

Merkblatt (PDF)

 

 

Umsetzung der Lohngleichheit im Kanton Basel-Stadt im kantonalen Beschaffungswesen

 

Merkblatt (PDF)