Informationen zur Kurzarbeit infolge von Arbeitsausfällen wegen dem Coronavirus

Das Auftreten des Coronavirus bzw. die Massnahmen zur Verhinderung von dessen Ausbreitung lösen Lieferengpässe und Nachfragerückgänge aus, die zu Arbeitsausfällen führen können. Unternehmen können Kurzarbeit voranmelden, wenn sie zwischen ihren Arbeitsausfällen und dem Auftreten des Coronavirus einen adäquaten Kausalzusammenhang belegen und die bestehenden Anspruchsvoraussetzungen erfüllen.

Für die Voranmeldung besteht neu ein vereinfachtes ausserordentliches Anmeldeverfahren für Kurzarbeit

Unsere Mitglieder aus dem Raum Nordwestschweiz können sich betreffend die Voranmeldung der Kurzarbeit direkt an die zuständigen kantonalen Arbeitsämter wenden. Alle Kontakte finden Sie hier.

Weitere Informationen für Arbeitgeber und Selbständigerwerbende im Zusammenhang mit dem Coronavirus finden Sie im Merkblatt der Ausgleichskasse.

 

 

Zurück zur Übersichtsseite

Informationen zur Kurzarbeit

 

Infos und Kontakte


Informationen für Arbeitgeber und Selbständigerwerbende

 

Merkblatt Ausgleichskasse


Anpassungen im Bereich der Kurzarbeitsentschädigung und Szenarien für die Schweizer Konjunktur

 

Medienmitteilung Bundesrat vom 8. April 2020