Allg. arbeitsrechtliche Informationen

Aktuelle Fragen und Antworten aus arbeitsrechtlicher Sicht

Das arbeitsrechtliche Merkblatt des Verbands Arbeitgeber Banken in Zusammenarbeit mit dem Arbeitgeberverband Basel soll helfen, die wichtigsten arbeitsrechtlichen Fragen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus richtig einzuschätzen. Es handelt sich um summarische Antworten auf die gängigsten Fragen. Die Ausführungen sind bewusst einfach und pragmatisch gehalten und als Orientierungshilfe zu verstehen. Sie ersetzen nicht eingehende juristische Prüfung im Einzelfall.

Einige wichtige arbeitsrechtliche Fragen zur aktuellen Situation beantwortet auch unser April-«Schwerpunkt» zum Thema Coronavirus.

Impftermine von Angestellten
Vermehrt werden nun auch Personen unter 65 Jahre gegen Covid-19 geimpft. Diese befinden sich üblicherweise noch in einem Arbeitsverhältnis, weshalb sich die Frage stellt, ob die Zeit, die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer benötigen, um ihren Impftermin wahrzunehmen, als Arbeitszeit gilt oder ob es sich um eine unbezahlte Absenz handelt, resp. der Angestellte diese Zeit vor- oder nachholen muss. Hier finden Sie die Empfehlung für Arbeitgeber im Umgang mit dem Impftermin der Angestellten

Für weitere arbeitsrechtliche Auskünfte steht Ihnen unsere Rechtsberatung gerne zur Verfügung. Wenn Sie Mitglied beim Arbeitgeberverband Basel sind, bieten wir Ihnen auch telefonische Rechtsberatung zu spezifischen Fällen in Ihrem Unternehmen an (bis zu 30 Min. gratis). Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Zurück zur Übersichtsseite


FAQ im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus

Download (PDF)


Unsicherheiten in der Winterzeit – Schnupfen, Grippe oder Covid-19?

Download (PDF)


«Schwerpunkt» zur Corona-Pandemie – Massnahmen in der Krise

 

Download (PDF)


Arbeitnehmer reisen auf eigene Gefahr in Risikoländer

 

Information Schweizerischer Arbeitgeberverband vom 3. Juli 2020